Ich bin dann mal weg....

So morgen ist es endlich soweit. Ich fliege nach Sydney....

Mein gott wird das entspannt und toll. Wieder mal in Ruhe frühstücken. in ein museum gehn, mit freunden feiern.
Hab gestern mit Caro in Sydney telefoniert und es hat den anschein, dass wir mindestens zu 6 sind weil noch freunde von ihrer freundin Nadin kommen. Werden also echt ne kleine Truppe sein.

Ich werd euch also in einer woche einen größeren blog eintag erarbeiten damit ihr auch etwas an meinem abendteuer teil haben könnt.

Sonst gibs kaum neuigkeiten. das wetter hat sich etwas beruhigt und wir scheinem dem gedrohten zyklon entkommen zu sein, zumindestens ist seit gestern wieder sehr gutes wetter und viel weniger wind.

Aber eine kleine neuigkeit die mich truarig macht gibs doch. Meine Australien-Familie verlässt das land jetzt schon am 22. April und da meine eltern erst am 26. April hier her kommen weren sie sich leider nicht in austrlalien begegnen. Aber Frankreich ist ja auch nicht gerade weit weg von deutschland werden also bestimt noch mal eine möglichkeit finden alle zu sehn.
Ich merke langsam echt wie gut ich in diese Familie hineingewachsen bin und ich glaube sie finden das auch. Hab hier zwei neu Brüder gefunden die mich nerven können aber mit denen ich auch aus vollem herzen lachen kann oder blödsinn treiben kann, oder wenn robin schlecht aufgewacht ist, mit ihm im bett liegen bis er beruhigt ist. Und ich habe ein zweite Marie in meinem Leben und beises sind schwestern von mir. Von der einen habe ich viel gelernt und meiner neuen Marie kann ich viel beibringen, ihr zöpfe machen und stunden lang malen oder basteln.

Und Baptiste und Loe sind trotz des Altersunterschieds echt gute freunde von mir geworden. Ich hoffe viele Aupairs haben eine solch gute beziehung zu ihren Gasteltern. Ich kann mit ihnen diskutieren, mit ihnen streiten, mit ihnen feiern, mit ihnen trinken, bei Loe rat holen wenn es mir nicht gut geht. Sie ist sich auch nicht zu fein einen Pickel auf meinem Rücken auszudrücken und zu säubern. Baptiste ist da eher zurück haltend redet aber gern mit dir über alles mögliche. Er hat die Geduld mir das Fischen bei bringen zu wollen, was kläglich scheiterte, aber nur wegen meiner Ungeduldigkeit und Unfähigkeit ruhig stehn zu bleiben.

Ich bin echt froh hier zu sein mit ihnen und diese Zeit mit ihnen zu teilen.
12.1.09 13:00
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


kath (12.1.09 21:20)
alors je te souhaite un TRES BON voyage, grosses bises maman

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen